Das Geschäft mit dem Gast hat Zukunft (Thematik)


  • Textmenü

  • Text
  • Zum Inhalt
  • Literaturbeilage
  • Arbeit on line
  • Grammatischer Teil

  • Zurück zur Textauswahl nach Themen
  • Zurück zur Textauswahl nach Grammatik


    Text

    Das Geschäft mit dem Gast hat Zukunft!

    Der Freizeitbereich boomt - und mit ihm die Berufe im Hotel- und Gaststättengewerbe. Die Vorteile liegen auf der Hand: Die Jobs sind krisensicher, nach der Ausbildung findet man problemlos eine Anstellung. Und vor allem für Frauen sehr wichtig: der Wiedereinstieg nach der Babypause ist relativ einfach, denn es gibt viele Teilzeitstellen. Kind und Job lassen sich in diesem Bereich optimal miteinander verbinden. Auch für Frauen, die Karriere machen wollen, stehen die Chancen gut. Mit 20 Hotelsekretärin, mit 25 stellvertretende Empfangschefin, mit 30 Hotelmanagerin - keine ungewöhnliche Laufbahn. Auch wer sich selbständig machen will, hat gute Aussichten. Ein eigenes Restaurant aufzumachen muss kein Wunschtraum bleiben, wenn man das nötige Know-how hat. Aber man sollte auch wissen, worauf man sich einlässt: Arbeiten, wenn andere bereits Feierabend haben oder das Wochenende genießen - das gehört im Hotel- und Gaststättengewerbe zum Alltag. Außerdem wichtig, wenn man auf der Karriereleiter nach oben will: Mobilität, d.h. die Bereitschaft, oft umzuziehen, wenn nötig auch ins Ausland zu gehen. Und: Ständige Weiterbildung - in kaum einem anderen Bereich gibt’s ein so breitgefächertes Angebot an Fortbildungsseminaren. Wir stellen im Folgenden die interessantesten Berufe im Hotel- und Gaststättengewerbe vor.

    HOTELFACHFRAU. Sie kann nach der Lehre in allen Bereichen des Hotels arbeiten, z.B. in der Verwaltung, der Küche oder dem Empfang. Sie kann Reservierungen machen usw. Sie organisiert Festlichkeiten und Veranstaltungen, kann auch Speisen und Getränke korrekt servieren und weiß, wie ein Menü zusammengestellt wird.

    RESTAURANTFACHFRAU. Gästeempfang und -bewirtung - das ist der Job der Restaurantfachfrau. Sie weist den Leuten den Platz im Lokal zu und berät bei der Speise- und Getränkeauswahl. Sie serviert die Gerichte, muss am Tisch tranchieren und flambieren können. Weitere Aufgaben: Drinks mixen, Tische dekorieren, am Buffet arbeiten, kassieren. Ein Zukunftsberuf: Der Bedarf an Restaurantfachfrauen wächst!

    HOTELKAUFFRAU. Die korrekte Berufsbezeichnung der Hotelkauffrau lautet Kaufmannsgehilfin im Hotel- und Gaststättengewerbe“. Sie arbeitet in der Buchhaltung, im Einkauf oder in der Betriebsleitung eines Hotels. Sie plant z.B. den Arbeitsablauf zwischen den einzelnen Abteilungen, ist für den Warenbestand zuständig, sorgt dafür, dass der Weinkeller aufgefüllt wird oder dass immer genügend Bettwäsche und Handtücher vorrätig sind. Sie kann auch in der Personalverwaltung tätig sein. Sekretariatsarbeiten sowie der Umgang mit Fax und Computer gehören hier zu ihrem Alltag.

    VERANSTALTUNGSLEITERIN. Ob im Hotel eine Tagung stattfindet oder eine Hochzeit gefeiert werden soll - die Veranstaltungsleiterin sorgt dafür, dass alles glatt geht. Sie überlegt, welche Räumlichkeiten geeignet sind, plant und organisiert den gesamten Ablauf. Sie achtet darauf, dass der Saal entsprechend geschmückt wird, die Küche das Essen pünktlich liefert und genügend Getränke vorhanden sind. Die Veranstaltungsleiterin weiß auch, welche Musiker z.B. für eine Hochzeit in Frage kommen oder wo sie einen Diaprojektor für eine Tagung besorgen kann. Sie ist meist in großen Tagungs- und Kongresshotels angestellt.

    CATERINGMANAGERIN. Sehr viele Hotels und Restaurants liefern auch Speisen außer Haus, kalte Platten für die Firmenfeier, Torten für eine Taufe oder Riesenbuffets für Großveranstaltungen. Aufgabe der Cateringmanagerin: den Vertrieb von Speisen außer Haus zu organisieren, d.h., den Kunden Vorschläge zu machen, Angebote auszuarbeiten und dann dafür zu sorgen, dass alles pünktlich zubereitet und angeliefert wird.

    Arbeit on line

    Auf ins Fachmagazin Hotelier. Schauen Sie nach, was unter Weiterbildung angeboten wird. Wie sieht der Stellenmarkt aus?

    Hotelier - Das weltweite Hotel- und Gaststätten-Magazin on-line.